Claudia Nolte

De Wikipedia
Saltar a navegación Saltar a la gueta
Claudia Nolte
KAS-Nolte, Claudia-Bild-14994-1 (cropped).jpg
miembro del Bundestag


miembro de la Volskammer

Vida
Nacimientu

Rostock7 de febreru de 1966

(52 años)
Nacionalidá Bandera d'Alemaña Alemaña
República Democrática Alemana
Llingua materna alemán
Estudios
Llingües alemán
Oficiu
Oficiu políticu
Llugares de trabayu Bonn
Creencies
Relixón catolicismu
Partíu políticu Unión Demócrata Cristiana
Foro Nuevo
Cambiar los datos en Wikidata

Claudia Nolte, nacida originalmente como Claudia Wiesemüller (Rostock, entós na Alemaña oriental, 7 de febreru de 1966) ye una política alemana perteneciente a la Unión Demócrata Cristiana (CDU).

Biografía[editar | editar la fonte]

Nació na ciudá báltica de Rostock, qu'entós formaba parte de la República Democrática Alemana (RDA) o a cencielles "Alemaña oriental". Años más tarde, Nolte xunir a la Unión Demócrata Cristiana (CDU), convirtiéndose na ministra más nueva de la hestoria d'Alemaña, dende 1994 a 1998. Foi Ministra Federal pa la familia, vieyos, muyeres y asuntos de la mocedá y, en virtú d'esti cargu, presidió'l Conseyu de la Unión Europea de Ministros. Claudia ye católica y participa viviegamente na comunidá católica.

Ta casada col periodista d'investigación David Crawford del diariu The Wall Street Journal. Col so matrimoniu en xunetu de 2008, camudó'l so nome pol de Claudia Crawford.[1]

Publicaciones[editar | editar la fonte]

  • Die Bedeutung deas Internet für die weltweite Wahrnehmung der Vereinten Nationen, in: Alexander Bilgeri und Alexander Wolf (Hrsg.): „Diplomatie Dixital“, Verlag Barbara Budrich, Opladen 2004.
  • Putins "Gelenkte Demokratie" - Weg zum authoritären Staat?, in: Erich G. Fritz (Hrsg.): Forum Internationale Politik. Russland nach dean Wahlen - Weg ohne Demokratie oder russischer Weg zur Demokratie (erscheint im Herbst 2004)
  • Wirtschaftsstärke mit Sozialkompetenz verbinden: globale Veränderungen fordern mündige Bürgerinnen und Bürger, in: Rita Süssmuth (Hg.): Mut zur Macht in Frauenhand - Herford. - (2001), S. 196 - 201.
  • Auf jeden Fall freiheitlich demokratisch!, in: Hans-Otto Mühleisen (Hrsg.): Welche Gesellschaft - welches Deutschland?: PolitikerInnen der jungen Generation entwerfen Zukunftsbilder, Frankfurt am Main: Knecht, 1999.
  • Familienpolitik als Zukunftsaufgabe, in: Die Zukunft der Familie : Aufgaben und Perspektiven moderner Familienpolitik / [hrsg. von der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bereich Forschung und Beratung] - Sankt Augustin. - (1998), S. 9 - 19.
  • Frauen sind die Gewinnerinnen der modernen Welt, in: Leitbild auch für morgen: Die soziale Marktwirtschaft: Thesen zur Gestaltung Deutschlands und Europas / Matthias Wissmann (Hrsg.). - München. (1998), S. 87 - 92.
  • Läßt sich sexueller Kindesmißbrauch mit politischen Mitteln bekämpfen?, in: Prävention deas sexuellen Kindesmißbrauchs: gesellschaftspolitische Implikationen und Reaktionen / Hanns-Seidel-Stiftung y.V. - München, S. 79 - 85.
  • Das Internationale Jahr der Senioren der Vereinten Nationen 1999: eine Gesellschaft für alle Lebensalter; der internationale Rahmen und der derzeitige Stand der Umsetzung in Deutschland, in: Nachrichtendienst deas Deutschen Vereins für Öffentliche und Private Fürsorge, - 77 (1997),9, S. 265 - 268.

Referencies[editar | editar la fonte]


Claudia Nolte